BAGUA ZHANG

'Bagua Zhang' hat eben so wie 'Xingyi' seine Wurzeln tief in alten daoistischen Konzepten und entstand vermutlich aus Übungen des 'Kreislaufens', einer Methode, die ursprünglich von Schamanen angewandt wurde, um mit 'Erde' und 'Himmel' zu kommunizieren.

Kennzeichnend für Bagua sind die kreisenden und konstanten (natürlichen) Bewegungen.

Um ein höheres Level der 'Inneren Kampfkünste' zu erlangen, sind Kenntnisse dieser Kampfkunst unerlässlich, ebenso wie entsprechender 'Nei Gong' Übungen.

Der Name verrät auch hier die enge Verbundenheit mit den Systemen der Chinesischen Medizin: die Acht (Ba) Richtungen (Gua) des Fluss und Einfluss der Energien.


.the only constant is change.